Alkoholfreie Cocktail-Masterclass

Wie zeigt man, dass der Verzicht auf Alkohol nicht automatisch bedeutet, auf Genuss zu verzichten? Indem man die besten alkoholfreien Drinks selbst ausprobiert – und das in einem coolen Barambiente mit einem Profi, der weiß, wovon er spricht. Das waren die Grundzutaten für die „Mocktail (=alkoholfreie Cocktails) -Masterclass“ in der Cocktailbar Katze Katze, zu der wir vergangene Woche ausgewählte steirische BloggerInnen und InstagramerInnen sowie Lifestyle-Medien luden.

100 Prozent Genuss auch ohne Alkohol

Alkohol ist vor allem ein Genussmittel, das maßvoll konsumiert werden sollte und auf das in bestimmten Situationen auch durchaus verzichtet werden kann. „Es muss nicht immer Alkohol sein, umgekehrt muss es aber auch nicht immer nur Mineralwasser oder gespritzter Orangensaft sein“, sagt Alexander Knoll von Katze-Katze. Im chilligen Ambiente des Grazer Landhaus-Innenhofs zeigte der Cocktail-Spezialist und Mixologist den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, wie man alkoholfreie Cocktails ganz einfach selbst zubereiten kann.

Nach einer kurzen Einführung in die Kunst des Mixens, wurden alkoholfreie Spirituosen verkostet, die gute Bausteine für alkoholfreie Cocktails bilden: Gin, Wein Martini und Verjus. Und danach ging es auch schon ans Probieren: Gemixt wurden insgesamt vier Drinks; drei alkoholfreie Cocktails und auch ein alkoholfreier Shot waren dabei. Daneben verriet Alexander Knoll viele Tipps und Tricks, damit aus den alkoholfreien Kreationen richtige Gaumenschmeichler werden. Besonders wichtig sind Zucker und Säure, damit die Drinks ein schönes Volumen haben und geschmacklich ausbalanciert sind.

Rezept-Tipps von Alexander Knoll

Um alkoholfreie Cocktails zu Hause selbst zuzubereiten braucht man folgendes Equipment: einen Cocktail Shaker, einen Barlöffel (oder einen Löffel mit langem Stiel) und ausreichend Eiswürfel.

Virgin Mojito

Zutaten:

1 Stängel Minze
3 cl LImettensaft
2 cl Zuckersirup
Eiswürfel
Ginger Ale

Zubereitung: Minzeblätter runterzupfen (am besten gegen den Strich runterziehen). Dann die Minze „aufwecken“, also mit den Händen leicht klopfen. Dann die Minze ins Glas geben und mit dem Barlöffel im Glas verreiben, sodass sich die ätherischen Öle entfalten können. Limettensaft und Zuckersirup hinzufügen und alles mit dem Barlöffel umrühren. Danach das Glas mit Eis befüllen. Mit Ginger Ale aufgießen und alles mit dem Barlöffel umrühren.

Verjus-Shot

Zutaten:

1 cl Verjus
1 cl Limettensaft
1 cl Pink-Grapefruit-Saft
2 cl alkoholfreier Gin
1 Schuss Erdbeermark
ein paar Minzeblätter
Eiswürfel
Eiweiß-Vanille Espuma (Zutaten: Eiweiß, Zitronensaft, Zucker und Vanillelikör)

Zubereitung: Alle Zutaten in den Shaker geben und kräftig durchschütteln. Drink durch den Sieb in Shot-Stamperl aufteilen. Dann noch mit Eiweiß-Vanille Espuma abrunden.

Die alkoholfreien Cocktails trinkt man besser ohne Strohhalm (oder nur mit einem kurzen Halm), denn die Nase „trinkt“ mit. Der Geruchssinn rundet den Geschmack des Cocktails erst so richtig ab. Deswegen sollte die Nase möglichst nahe beim Gals sein. Und noch ein Experten-Tipp: Beim Shaken sollte man einen festen Stand haben. Über die Schulter shaken und immer das Handgelenk mitnehmen!

Trend alkoholfrei

Alkoholfreie Getränke sind ein großer Trend. In Amerika eröffneten bereits erste vollkommen alkoholfreie Bars (sog. „Sober Bars“), und auch immer mehr neue alkoholfreie Produkte kommen auf den Markt. In Österreich sind alkoholfreie Spirituosen derzeit im Einzelhandel eher schwer zu bekommen. Größere Ketten bieten die Produkte aber teilweise schon an

Wir finden, das ist ein großartiger Trend, der sich hoffentlich bald auch in der Steiermark durchsetzen wird. Die Masterclass bei Katze Katze hat gezeigt, dass alkoholfreie Kreationen alkoholischen Cocktails geschmacklich in nichts nachstehen. Und auch optisch sind die Drinks echte Hingucker!

Personen v.l.n.r.: Bianca Heppner (Initiative „Weniger Alkohol – Mehr vom Leben“), Alexander Knoll (Geschäftsführer und Mixologist, Bar Katze Katze), Petra Wielender (Initiative Weniger Alkohol – Mehr vom Leben“)

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für’s Mitmachen und die tollen Beiträge & Fotos.

Fotocredits: Weniger Alkohol – Mehr vom Leben/ Tim Ertl